Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Heft 2/2014 der Zeitschrift ARBEIT ist erschienen

Dieses Heft ist dem Thema „Psychosoziale Belastungen in Change-Management-Prozessen“ gewidmet und enthält mehrere Beiträge, in denen Change-Management und seine psychosozialen Belastungen aus verschiedenen disziplinären Perspektiven behandelt werden.

zarbeit_logo Im Einleitungsbeitrag eröffnen Olaf Katenkamp, Uwe Dechmann, Arno Georg, Christina Meyn, Andreas Peter und Gerd Peter die Thematik unter dem Fokus der „Autonomie der Arbeit“. In den weiteren Beiträgen werden die Themen „organisationale Achtsamkeit auf Erwartungskonflikte“ (Guido Becke) und „Belastung und Erschöpfung von Führungskräften in Change-Prozessen“ (Bernd Kriegesmann, Thomas Kley) behandelt sowie „agile Methoden als Werkzeug des Belastungsmanagements“ (Sabine Pfeiffer, Stefan Sauer, Tobias Ritter) analysiert und „psychosoziale Belastungen bei einfachen manuellen Tätigkeiten im Spiegel arbeitswissenschaftlicher Ansätze“ (Jürgen Klippert, Sonja Kopplin, Stephanie Schmidt, Markus Unger, Oliver Sträter)  dargestellt.

 

Die Abstracts der Beiträge finden Sie hier:

http://www.zeitschrift-arbeit.de/zeitschrift-arbeit/downloads/Abstracts%20Heft%202-2014.pdf