Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Beitrag zum Deutschen Digitaltag: Wie Politik jetzt die digital Abgehängten erreichen muss

sfs-Wissenschaftler Dr. Bastian Pelka spricht im Interview mit dem NDR darüber, wie Menschen erreicht werden können, die noch keine Erfahrung mit digitalen Medien haben.

NDR2

Am 18.6. informierte ein Bündnis von zahlreichen Akteur*innen aus Politik, Wissenschaft, Unternehmen und Gesellschaft über Stand und Perspektiven der Digitalisierung. Im Rahmen des „Digitaltag 2021“ wurden mit der Digitalisierung verbundene Sorgen und Ängste, Chancen und Herausforderungen öffentlichkeitswirksam diskutiert. Mit über 2.000 Veranstaltungen bundesweit hatte der Thementag das Ziel, die Menschen in Deutschland auf dem Weg in die Digitalisierung mitzunehmen.

 

Auch der NDR widmete der Digitalisierung ein Tagesthema und diskutierte mit sfs-Wissenschaftler Dr. Bastian Pelka die Frage, wie die Menschen erreicht werden können, die noch keine Erfahrung mit digitalen Medien haben. Im Interview gab Dr. Pelka der Politik auch Hausaufgaben auf: Digital abseits stehende Menschen müssten an niedrigschwelligen Orten mit geschultem Personal erreicht werden. Dr. Pelka forscht an der Sozialforschungsstelle, Wissenschaftliche Einrichtung der Fakultät Sozialwissenschaften der TU Dortmund, zu den Themen digitale Teilhabe und soziale Innovation.

 

Interessierte können das Interview hier (Norddeutscher Rundfunk / Jan Krümpel) hören oder hier lesen.