Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Publikationsdetails



Akteurskonstellationen und Interventionssysteme im Vergleich: Breitenwirksam - Transfer- und Multiplikationspotentiale - Community Building

Der Beitrag stellt die Frage nach der Breitenwirksamkeit vorhandener Akteurskonstellationen, die Innovationsprozesse in KMU anregen, initiieren und/oder nachhaltig etablieren. Er folgt damit dem Generalthema, wie kann eine Vielzahl von KMU für unternehmensindividuelle Innovationsprozesse durch unternehmensexterne Akteure sensibilisiert und aufgeschlossen Werden kann. Auf der Basis einer empirischen Untersuchung werden fünf Akteurskonstellationen herausgearbeitet, die in unter den Aspekten der Reziprozität der Konstellationen und dem "Community Building" bewertet werden.

Bibliographische Angaben:
Loose, Achim; Schultze, Jürgen:
Akteurskonstellationen und Interventionssysteme im Vergleich: Breitenwirksam - Transfer- und Multiplikationspotentiale - Community Building ;
In: G.I.B (Hrsg.): Rahmenbedingungen für Innovationsstrategien in kleinen und mittelständischen Unternehmen; S. S.8 - S.22;
Bottrop: Eigenverlag , 2011
ISBN: 978-3-920177-42-7