Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Publikationsdetails



Die Potenziale des Web 2.0 bei der Unterstützung von Lernprozessen

Der Aufsatz klopft Angebote des "Web 2.0" auf ihre Tauglichkeit zur Unterstützung von Lernprozessen ab. Dabei wird in drei Schritten vorgegangen: Zunächst werden die Anforderungen an Lernen in der Wissensgesellschaft umrissen und "klassische" formale Bildungsangebote kritisiert. Anschließend werden Potenziale des "Web 2.0" für informelle Lernprozesse bestimmt. Dazu wird das "Web 2.0" auf seine Funktion der Förderung von "user generated content" verkürzt und argumentiert, dass diese starke Nutzerzentrierung Prozesse des eigenständigen Lernens und des Lernens von und mit anderen Lernenden fördert. In einem dritten Schritt werden Communities und wikis als praktische Beispiele für Web 2.0-gestütztes informelles Lernen diskutiert. Der Aufsatz schließt mit einer Skizzierung möglicher Einsatzfelder und nächster Schritte zu einer breiteren Nutzung von Web 2.0-gestütztem informellem Lernen.

Bibliographische Angaben:
Pelka, Bastian:
Die Potenziale des Web 2.0 bei der Unterstützung von Lernprozessen;
In: Medien und Erziehung, Zeitschrift für Medienpädagogik, Band: 54. Jahrgang, 4/2010/2010, 58-62