Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Graduiertenkolleg 2193: „Anpassungsintelligenz von Fabriken im dynamischen und komplexen Umfeld“

Die stark ansteigende Dynamik und Intensität von Umfeldveränderungen zwingt Unternehmen immer häufiger, ihre Fabriksysteme schnell und effizient anzupassen. Die hierbei entscheidenden Wettbewerbsfaktoren sind die Anpassungs- bzw. Reaktionszeit sowie die Effizienz der Anpassungsmaßnahmen. Die Intention des von der DFG geförderten Graduiertenkollegs besteht in der interdisziplinären Ausbildung von Doktorand/-innen im Bereich der ganzheitlichen Fabrikanpassungsplanung, um mittelfristig auf eine Verbesserung der kollaborativen Zusammenarbeit in der Praxis hinzuarbeiten. Leitthema des GRKs ist die Entwicklung der Anpassungsintelligenz von Fabriken entlang der gesamten Ursache-Maßnahme-Wirkungskette von Anpassungsprozessen. Das Kolleg organisiert sich dazu in drei Interaktionsthemen:

  1. Management von Anpassungsprozessen
  2. Smart Efficient Production Systems
  3. Virtualisierung

Von herausragender Bedeutung für den Erfolg von Anpassungsmaßnahmen sind die verfügbaren Qualifikationen und Kompetenzen des Personals auf den unterschiedlichsten Ebenen. Das an der sfs verortete Promotionsvorhaben beschäftigt sich in diesem Kontext mit dem Kompetenzbedarf und der Kompetenzentwicklung in der anpassungsintelligenten Fabrik.

Weitere Informationen zum GRK 2193 finden Sie hier.