Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Einladung zum Workshop „Innovative Kommune: Nachhaltig und digital“ im Impact Hub Ruhr

Der Workshop „Innovative Kommune: Nachhaltig und digital“des Projektes SISCODE richtet sich an kommunale VertreterInnen aus den Arbeitsbereichen Innovation, Strategie, Digitalisierung, Smart City, Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Gemeinsam soll erörtert werden, welche Erfahrungen bei der Integration von Maßnahmen rund um Prozesse der Digitalisierung und nachhaltiger kommunaler Entwicklung gemacht werden und welche Innovationspotenziale sich daraus ergeben. Die Anmeldung zur Veranstaltung via Email ist nun freigeschaltet worden.

Innovationen im öffentlichen Sektor bewegen sich in einem breiten Spektrum. Von der Digitalisierung organisationsinterner sowie externer Prozesse, über agiles Projektmanagement bis hin zu kleinen und großen Schritten zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) gibt es eine fast unüberschaubare Menge an Veränderungsbedarfen und „Baustellen“. Um diesen Veränderungen Raum zu geben, nutzen Kommunen verschiedene Instrumente und richten zunehmend spezielle Verantwortungsbereiche ein. So entstehen immer mehr Chief Innovation/Information Offices, Klimaschutzmanagementstellen, aber auch kommunale Nachhaltigkeitsräte. Oft stehen diese Maßnahmen und Instrumente allerdings unverbunden nebeneinander, obwohl die Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele und der Umgang mit dem digitalen Wandel als die großen gesellschaftlichen Herausforderungen gelten und stärker zusammenhängend betrachtet werden sollten.

Im Workshop soll den Teilnehmenden Gelegenheit geboten werden gemeinsam zu erarbeiten, wie kommunale Maßnahmen und Instrumente, die dem digitalen Wandel und der Förderung von Nachhaltigkeit begegnen (sollen), integrativ wirken können. Darüber hinaus soll erörtert werden, welche spezifischen Formen der Zusammenarbeit von öffentlicher Verwaltung mit Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Privatwirtschaft zur Gestaltung zukunftsfähiger Kommunen förderlich sind (die Rolle von Ko-Kreation und Ko-Produktion). Zentral dafür ist die Erkundung jeweiliger Innovationsspielräume der Mitarbeitenden in Kommunen.


„Innovative Kommune: Nachhaltig und digital“

Zeit: 11. Mai 2020, 10:30-16:00 Uhr

Ort: Impact Hub Ruhr, c/o Haus der Technik, Heinrich-Reisner-Platz 1, 45127 Essen (fußläufig zum Essener Hauptbahnhof)

Die Einladung sowie weitere Informationen zur Anmeldung und zur Durchführung des Workshops finden Sie hier zum Download.

Anmeldung und Kontakt

Der Workshop bringt ExpertInnen aus den Themenfeldern Nachhaltigkeitstransformationen und Digitale Transformationen zusammen. Eingeladen sind kommunale MitarbeiterInnen aus den Bereichen Innovation, Strategie, Digitalisierung, Smart City, Klimaschutz, Agenda 21 Büros sowie weitere ExpertInnen aus den benannten Themenfeldern. Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Bitte melden Sie sich per E-Mail an bis zum 15. März 2020 für den Workshop an.

Für eine effiziente Vorbereitung des Workshops erstellen wir ein Booklet mit den Kurzpräsentationen der TeilnehmerInnen. Nach erfolgter Anmeldung bitten wir die TeilnehmerInnen daher Ihre Präsentationen zeitnah vor Veranstaltungsbeginn einzusenden (voraussichtlich bis 15. April 2020). Weitere Informationen hierzu werden mit der Anmeldebestätigung bekannt gegeben. Das Booklet ist ausschließlich für den internen Austausch der TeilnehmerInnen gedacht und wird nicht veröffentlicht. Die Erstattung von Reisekosten ist für die Teilnehmenden unter Umständen und nur nach vorheriger Absprache mit der Veranstaltungskoordination möglich.

 


„Innovative Kommune: Nachhaltig und digital.“ ist eine Veranstaltung des Projekts SISCODE – Co-Design for Society in Innovation and Science. Das Projekt SISCODE wird gefördert im Rahmen des Europäischen Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 unter der Finanzbeihilfe-ID 788217. Im Projekt SISCODE geht es um einen Vergleich von Ko-Kreations-Ökosystemen in Europa (u.a. in FabLabs, Living Labs, Innovationslaboren, Smart City Projekten sowie einer Vielzahl sozial innovativer Initiativen), mit dem Ziel: i) effektive Dynamiken und Ergebnisse der Integration der Gesellschaft in Wissenschaft und Innovation zu beschreiben; ii) mit Design als neuer Kompetenz zu experimentieren, um die Entwicklung und Umsetzung von verantwortungsvoller Forschung und Innovation (RRI) zu unterstützen, iii) und die Transformationen zu verstehen, die notwendig sind, um Ko-Kreation in Wissenschaft, Technologie und Innovation (STI) einzubetten, Barrieren und Widerstände gegenüber Veränderungen zu überwinden und organisatorische Veränderungen zu berücksichtigen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der englischsprachigen Website unter www.siscodeproject.eu.



Ansprechpartnerin Koordination:

Eva Wascher
Sozialforschungsstelle | Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Tel. +49 231 755 90221
E-Mail