Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

SIKE – Social Innovation through Knowledge Exchange: Konsortium Treffen an der GCU in Glasgow

Sabrina Janz von der Sozialforschungsstelle nahm am Konsortiumtreffen an der Glasgow Caledonian University im Juni 2018 teil. Nachdem das Erasmus+ Projekt SIKE mit dem Auftakttreffen im Februar eröffnet wurde, präsentierten die Projektpartner nun die ersten Ergebnisse.

Sabrina_Janz_Social_Innovation_through_Knowledge_Exchange

Neben einem Austausch zwischen den Projektpartnern von SIKE fand ein gemeinsamer Workshop mit dem Erasmus+ Projekt Strategy 4 Change statt. Am letzten Tag lud der Projektpartner The Melting Pot (TMP) Edinburgh zu einer Erkundungstour verschiedener Initiativen sozialer Innovation ein.

Das Projekt „SIKE – Social Innovation through Knowledge Exchange“ stellt das Potenzial von Hochschulen, soziale Innovationen aktiv mitzugestalten, in den Vordergrund. Unter der Koordination der Glasgow Caledonian University (GCU) kooperieren Partner aus fünf europäischen Regionen, die sich jeweils aus einer Hochschule und einer nicht universitären Organisation zusammensetzen. Letztere sind NGOs und KMUs, die mit ihrer langjährigen Erfahrung den Aufbau sozialer Innovation an den beteiligten Hochschulen unterstützen sollen. Auf diese Weise wird das universitäre Wissen gezielt genutzt, damit nachhaltige, verantwortungsvolle und innovative Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen entwickelt werden können.

Im Zuge von SIKE findet eine enge Zusammenarbeit der Sozialforschungsstelle Dortmund mit dem Duisburger Social Impact Lab (DSIL) statt – einer Organisation, die Social Entrepreneurship fördert und Start-up-Unternehmen durch verschiedene Maßnahmen, wie zum Beispiel Workshops und Mentoring, unterstützt. Die Sozialforschungsstelle und das DSIL wollen gemeinsam dazu beitragen, dass die Bedeutung der Hochschule im regionalen Ökosystem sozialer Innovation gestärkt und durch einen Wissensaustausch die Entwicklung innovativer Projekte gefördert wird.