Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

“Summer School” bearbeitet urbane Probleme

40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Stadtverwaltungen, Forschung und Praxis konnte die Summer School zum Thema “Urbane Soziale Innovation” in Tilburg vom 20.-23. September begrüßen. Die Summer School wurde vom Konsortium des Projekts „Social Innovation Community“ (SIC) und unter Beteiligung der TU Dortmund / Sozialforschungsstelle veranstaltet.

logo_esiw_2016

SISummerSchoolTilburgZeitgleich zur “European Social Innovation Week 2016” in Tilburg, an der mehr als Tausend Personen teilnahmen, wurden während der Summer  School von europäischen Expertinnen und Experten Vorträge zu den Themen ‘municipalities and cultural change’, ‘the role of intermediaries on urban social innovation’ und ‘development of urban social innovation ecosystems’ angeboten. Christoph Kaletka und Dmitri Domanski (TU Dortmund / Sozialforschungsstelle) präsentierten theoretische Überlegungen und empirische Befunde zu Ökosystemen sozialer Innovation, im Anschluss daran wurden solche Ökosysteme auf lokaler Ebene durch die Beispiele aus Zagreb und Dortmund illustriert. Die Teilnehmenden (Studierende, Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis) beteiligten sich auch aktiv an der Summer School, in dem sie sich mit realen Herausforderungen auseinandersetzten, denen sich die Stadt Tilburg gegenübersieht (Jugendarbeitslosigkeit, Energiekonsum, Unterstützung für Start-ups). Anhand verschiedener Methodologien entwickelten sie Lösungsvorschläge und präsentierten diese am letzten Tag der Summer School Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Tilburg.

Zwei weitere Summer Schools mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten werden von SIC in den nächsten beiden Jahren ausgerichtet.