Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Sozialforschungsstelle Dortmund bei der S4C Conference

Vom 31. August bis zum 1. September 2016 veranstaltete das internationale Projekt “Strategy for Change” in Dublin die Konferenz “Social Innovation Training in Higher Education”. An der Veranstaltung nahmen Vertreterinnen und Vertreter verschiedener gesellschaftlicher Sektoren teil, vor allem seitens mehrerer europäischer Hochschulen und NGOs.

DCU-logo

Ausgerichtet wurde die Konferenz an der Dublin City University, die zum Konsortium des Erasmus+ Projekts "Strategy for Change" (S4C) gehört. S4C beschäftigt sich mit der aktiven Beteiligung von Hochschulen an Initiativen im Bereich soziale Innovation.

Dmitri Domanski, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Sozialforschungsstelle Dortmund (ZWE der TU Dortmund), stellte in seinem Vortrag "Key dimensions of social innovation: theoretical approaches and empirical insights" die ersten zentralen Ergebnisse des globalen Forschungsprojekts "SI-DRIVE – Social Innovation: Driving Force of Social Change" vor und legte dabei insbesondere den Fokus auf die wichtigsten Befunde aus dem weltweiten Mapping von sozialen Innovationen.