Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Jürgen Schultze auf Podiumsdiskussion – Energiewende in NRW nachhaltig gestalten

Jürgen Schultze diskutiert beim Auftaktworkshop des Projekts Virtuelles Institut (VI) „Transformation – Energiewende NRW“

kickoffvi15

Zum gemeinsamen Auftakt des Verbundprojekts Virtuelles Institut (VI) „Transformation – Energiewende NRW“ haben sich am 22. Juni 2015 die Projektpartner beim Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung, dem Förderer des Projekts, getroffen. Prof. Dr. Manfred Fischedeck, Vorsitzender des Virtuellen Instituts am Wuppertal Institut, und Dr. Steven Engler, Projektkoordinator am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen, sprachen über die konkreten Beiträge des Virtuellen Instituts zu Problemstellungen im Kontext der Energiewende in NRW.  Bei der anschließenden Podiumsdiskussion thematisierten die fünf Teilnehmer*innen, unter ihnen Jürgen Schultze, die Herausforderungen der Energiewende in NRW und die damit zusammenhängenden Anforderungen an zukünftige Forschungsaktivitäten. Rege diskutiert wurde die Frage nach der angemessenen Balance aus zentralisierter politischer Planung und dezentraler Bürgerbeteiligung bei Transformationsprozessen im Kontext der Energiewende. Diesem Thema widmet sich das an der Sozialforschungsstelle angesiedelte Teilprojekt „Energiewende.NRW – Bürger gestalten den Umbau des Energiesystems“, welches eine partizipationsorientierte Umsetzung  der Energiewende unter Berücksichtigung der Multi-Level Perspektive zur Aufgabe hat.

 

Weitere Details zum Verbundprojekts Virtuelles Institut (VI) „Transformation – Energiewende NRW":