Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Die Sozialforschungsstelle bei zwei Workshops zum Thema sozial Innovation an der Universität von Antioquia in Medellín, Kolumbien

Dmitri Domanski, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der sfs Dortmund, unterrichtete zu Methoden bei der Entwicklung von sozialen Innovationen.

dmtri_teaser_workshop Vom 11. bis zum 15. August 2014 leitete er gemeinsam mit Nicolás Monge, Geschäftsführer der Stiftung „Fundación para la Innovación Social“ (Chile), zwei Workshops, bei denen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum einen verschiedene Konzepte von sozialer Innovation näher gebracht, zum anderen in Gruppen innovative Ansätze im Hinblick auf die Lösung von ganz unterschiedlichen dringenden sozialen Problemen entworfen wurden. Im Mittelpunkt stand dabei die Verwendung von bestimmten erprobten Methoden und Techniken, die die Erfolgschancen solcher Initiativen systematisch erhöhen sollen. Der erste Kurs fand an der Nationalen Fakultät für Gesundheitswissenschaften, der zweite im Unternehmenspark der Universität statt. Es nahmen jeweils ca. 30 Personen teil, darunter Lehrpersonal der Universität, Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Stiftungen und Community Leader.

dmtri_all_workshop