Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Abschlussveranstaltung der Verbundprojekte „KliMoPrax“ und „UseUClim“ in Dortmund

Am 14. März 2019 wurde unter der Federführung der sfs (Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung der TU Dortmund) in Koordination mit dem FIW Aachen die gemeinsame Abschlussveranstaltung der Verbundprojekte „KliMoPrax“ und „UseUClim“ in der Fördermaßnahme des BMBF „Urban Climate Under Change“ im DFB Museum in Dortmund abgehalten. Die Ergebnisse des Projektes wurden vorgestellt und mit VertreterInnen aus der Praxis besprochen.

klimoprax_dortmund

Die gut besuchte Veranstaltung war erfolgreich und hat viele neue Einsichten geschaffen, die die Verbundpartner auf eine Fortführung der Zusammenarbeit in einer angestrebten zweiten Förderphase hoffen lässt.

Wir bedanken uns herzlichst bei allen TeilnehmerInnen der Veranstaltung!

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.


Ziele der Verbundprojekte „KliMoPrax“ und „UseUClim“

Das Ziel der Verbundprojekte ist, die Praxis- und Nutzertauglichkeit und somit die Anwendbarkeit des in Modul A zu entwickelnden Stadtklimamodells PALM-4U zu bewerten und zusammen mit den beteiligten kommunalen Praxispartnern und späteren Anwendern eine bedarfs- und anforderungsgerechte Umsetzung zu ermöglichen.

Durch KliMoPrax und UseUClim wird ein Prozess initiiert, der dazu führt, dass die späteren Anwender des Stadtklimamodells rechtzeitig und im benötigten Detailierungsgrad ihre Anforderungen an ein „Stadtklimamodell der Zukunft“ einspeisen können. Die Arbeit im Kernbereich ist daher in hohem Maß auf Praxisrelevanz und Umsetzungsfähigkeit ausgerichtet.

Dies bedeutet übersetzt in Aktivitäten:

  • Erstellung eines gemeinsamen Nutzer- und Anforderungskatalogs anhand relevanter Nutzungssituationen für das Stadtklimamodell
  • die Evaluierung der Praxistauglichkeit des Klimamodells anhand von Testanwendungen für und mit den kommunalen Partnern vor Ort
  • verschiedene Studien als Beiträge zur zukünftigen Stadtklimaforschung
  • Weiterführung aufgebauter Strukturen und Aktivitäten

Gemeinsame Produkte: