Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Kongress des Projektes „Prävention 4.0“ zu sicherer, gesunder und produktiver Arbeit in der digitalen Transformation

Im Oktogon der Zeche Zollverein in Essen traf am 16. November 2017 traditionelle Industriekultur auf digital vernetzte Arbeitsorganisation. Begrüßt von Roboter Pepper, wurden von Personaleinsatz mit Software über Gefährdungsbeurteilung 4.0 bis hin zur Frage der Handlungsautonomie von Mensch und Maschine relevante Themen der zukünftigen Arbeitswelt erörtert. Rund 200 Besucher aus Mittelstand, Wissenschaft und Politik tauschten sich in Arbeitsgruppen und Plenum über aktuelle und zukünftige Fragen der Gestaltbarkeit von Arbeit 4.0 aus.

Auf einem Marktplatz demonstrierte nicht nur Roboter Pepper seine weiteren Einsatzmöglichkeiten, die Besucher konnten auch Datenbrillen testen, in Exoskeletten Platz nehmen oder sich Beispiele der Digitalisierung im Handwerk demonstrieren lassen.


  • Zum ausführlichen Veranstaltungsrückblick gelangen Sie hier.
  • Weitere Informationen zum Projekt "Prävention 4.0" sind hier zu finden.
  • Die Presseerklärung der Offensive Mittelstand zum Kongress "Prävention 4.0 – sicher, gesund und produktiv" in der Zeche Zollverein in Essen ist hier zu finden. (PDF)

Quelle: © Silz/ifaa, Düsseldorf

Foto: © Silz/ifaa, Düsseldorf